Wir sind total begeistert von Kombucha und wollen so viele Marken und Geschmacksrichtungen wie möglich kennen lernen. Auf dieser Seite gibt es eine Übersicht von verschiedenen Kombucha Sorten im Test. Bei der Bewertung handelt es sich natürlich ausschließlich um unsere persönliche Meinung.

Unsere Testberichte:

Kombuchery: Raw-Heidelbeere
Kombuchery: Raw-Original
Kombuchery: Raw-Ingwer
Fairment: Hibiskus-Himbeer
Fairment: Ingwer
RHO: Hibiskus-Rosa Pfeffer
Fairment: Lemongras-Minze
RHO: Original
RHO: Ingwer-Limette
Voelkel: Limette-Ingwer

Test #10: Kombuchery Raw-Heidelbeere

Tester: Swantje
Hersteller: Kombuchery
Geschmacksrichtung: Raw-Heidelbeere
Pasteurisiert: Nein

Raw-Heidelbeere Kombucha von Kombuchery
Raw-Heidelbeere Kombucha von Kombuchery

Du bist Fan von fruchtigen Schorlen, die nicht allzu süß sind? Dann wäre dieser Kombucha genau das richtige für dich! Riechen tut der Raw-Heidelbeere Kombucha zwar wie jeder andere: eine Mischung aus Apfelessig und Hefe, wenn es jedoch um den Geschmack geht, bleibt von den beiden Komponenten nicht mehr viel übrig. Der Anteil von der Heidelbeere ist zwar nicht so groß, dennoch reicht es aus, dass dieser Kombucha den Geschmack enorm annimmt. Nicht nur im Mund, sondern auch im Abgang überzeigt die Fruchtbombe. Und was das i-Tüpfelchen ist? Nicht nur der Raw-Kombucha-Anteil verspricht heilende Wirkung, sondern auch die Heidelbeere soll entgiftend sein und verspricht viele Vitamine. So sagt man auf jeden Fall jeder Krankheit den Kampf an.

Test #9: Kombuchery Raw-Original

Tester: Swantje
Hersteller: Kombuchery
Geschmacksrichtung: Raw-Original
Pasteurisiert: Nein

Raw-Original Kombucha von Kombuchery
Raw-Original Kombucha
von Kombuchery

Heute hatte ich die Chance das Raw-Original von Kombuchery zu testen. Wie schon öfters betont, bin ich eher der Fan von etwas süßeren Getränken. Dennoch wollte ich von Kombuchery das Original probieren, da ich viel Gutes gelesen habe. Auch Raw-Original ist vegan, glutenfrei und paleo. Die Bewertungen, die ich bis jetzt gelesen habe, wurden auf jeden Fall bestätigt. Die Kohlensäure ist verhältnismäßig zu anderen Kombuchas geringer. Meiner Meinung nach gerade perfekt, da es mir oft einfach zu viel wird. Auch mit der Säure des Kombuchas verhält es sich ähnlich, denn auch diese ist nicht zu hoch.
Vor allem für Einsteiger in die Kombucha-Welt und denjenigen, denen die extreme Säure anderer Kombucha oder des selbst hergestellten oft zu viel wird, kann ich dieses Original empfehlen.

Test #8: Kombuchery Raw-Ingwer

Tester: Niklas
Hersteller: Kombuchery
Geschmacksrichtung: Raw-Ingwer
Pasteurisiert: Nein

Kombuchery Raw-Ingwer Kombucha
Raw-Ingwer Kombucha von Kombuchery

Kombuchery hat zurzeit 4 Geschmacksrichtungen im Angebot. Ich teste den Kombucha Raw-Ingwer, welcher ausschließlich vegane und glutenfreie Zutaten enthält. Das Getränk schmeckt sehr erfrischend und hat einen angenehmen Gehalt an Kohlensäure. Zunächst fällt der gewohnt leicht säuerliche Geschmack eines Kombuchas auf, während sich die Ingwernote vor allem im Abgang im Bereich des Gaumens entfaltet. Dort entwickelt sich auch eine leichte Schärfe, die gleich Lust auf den nächsten Schluck Kombucha macht. Wie es das Raw in Namen schon vermuten lässt, sind die Getränke von Kombuchery nicht pasteurisiert.

Alle lebenden Organismen sind somit noch im Kombucha enthalten. Darüber hinaus gibt es noch etwas Erwähnenswertes zum Design der Flasche. Neben den Inhaltsstoffen ist dort auch kurz die allgemeine Geschichte des Kombuchas skizziert. Wer genau hinschaut entdeckt einen Hinweis darauf, dass das Berliner Unternehmen 5% der Erlöse an Trinkwasserorganisationen spendet.

Test #7: Fairment Hibiskus-Himbeer

Tester: Niklas
Hersteller: Fairment
Geschmacksrichtung: Hibiskus-Himbeer
Pasteurisiert: Nein

Fairment Hibiskus-Himbeer
Fairment Kombucha „Hibiskus-Himbeer“

Hamburg, Montagmorgen: Ich habe gerade gefrühstückt und gönne mir zur ersten Uni-Session des Tages einen frischen Kombucha. Der Kombucha Hibiskus-Himbeere von Fairment fällt beim Einschenken vor allem durch eine starke Schaumbildung auf (Wie schon die vorherigen Kombuchas von Fairment). Dementsprechend ist das Getränk recht prickelnd. Beim Öffnen der Flasche roch der Kombucha sehr sauer, geschmacklich nehme ich das Getränk aber eher mild und zeitgleich erfrischend wahr. Im Abgang macht sich der Geschmack von Hibiskus und der typische Kombucha Geschmack vor allem im Bereich des Gaumens bemerkbar. Aufgrund der Himbeere schmeckt dieser Kombucha fruchtig. Da in den Flaschen von Fairment 0,75 Liter passen, lässt sich der Kombucha gut mit Freunden genießen.

Test #6: Fairment Kombucha Ingwer

Tester: Niklas
Hersteller: Fairment
Geschmacksrichtung: Ingwer
Pasteurisiert: Nein

Fairment Kombucha mit Ingwer Geschmack
Fairment Kombucha „Ingwer“

Den Kombucha mit der Geschmacksrichtung Ingwer aus dem Haus Fairment habe ich direkt nach einer großen Portion Ente süß-sauer getrunken. Obwohl ich schon sehr satt war, habe ich den Kombucha als recht bekömmlich wahrgenommen. Im Vergleich zu anderen Sorten habe ich beim Öffnen der Flasche wenig Hefe Geruch wahrgenommen. Der klassische Kombucha Geruch ist mir hingegen sofort aufgefallen. Schon beim Einschenken wird klar, dass das Getränk viel Kohlensäure enthält, da sich eine Schaumschicht im Glas bildet. Farblich würde ich diese Geschmacksrichtung als trüb-orange beschreiben. Doch nun zum Wesentlichen: Wie hat mir der Kombucha geschmeckt? Geschmacklich hat mir dieser Kombucha gut gefallen! Zunächst habe ich einen angenehm süßen Geschmack wahrgenommen, während sich der Ingwer eher im Nachgeschmack bemerkbar macht. Beim Schlucken schmeckt man die leichte Schärfe vor allem im Rachen. Das macht mir persönlich Lust auf ein weiteres Glas Kombucha.

Test #5: RHO Kombucha Hibiskus-Rosa Pfeffer

Tester: Sophie
Hersteller: RHO Kombucha
Geschmacksrichtung: Hibiskus-Rosa Pfeffer
Pasteurisiert: Nein

RHO Kombucha Hibiskus Rosa Pfeffer
RHO Kombucha: Hibiskus-Rosa Pfeffer

Die dritte Sorte, die RHO Kombucha im Angebot hat, hat uns ebenso begeistert wie unsere zuvor getesteten Geschmacksrichtungen. Bereits beim öffnen der auffällig geformten Flaschen nimmt man den unverkennbaren Geruch des Kombucha wahr. Obwohl zum originalen Kombucha in diesem Fall die Geschmacksrichtung Hibiskus-Rosa Pfeffer hinzugegeben wurde, bleibt sowohl der Geruch als auch der typische Geschmack von Kombucha erhalten.

Die Sorte Hibiskus-Rose Pfeffer entfaltet im ersten Moment einen angenehm süßlichen Geschmack, der jedoch nicht zu süß ist. Vor allem im Nachgeschmack wird dann die leichte Säure bemerkbar. Dadurch wird der typische Kombucha-Geschmack nicht durch die neue Geschmacksrichtung übertüncht sondern lediglich aufgepeppt. Dies sorgt dafür, dass dieses Erfrischungsgetränk keinesfalls künstlich schmeckt – und übrigens auch nicht aussieht. Trotz einer leicht rosa Färbung des Getränks wirkt die Farbe sehr natürlich.

Was mir persönlich besonders gut gefällt, ist die enthaltene Menge an Kohlensäure. Es ist bemerkbar, dass zusätzliche Kohlensäure hinzu gegeben wurde, da der Kombucha nach seiner Herstellung einen eher faden Kohlensäureanteil besitzt. Es ist jedoch nicht zu viel Kohlensäure enthalten, sodass es weiterhin für den Magen gut bekömmlich ist. A propos gut bekömmlich: auch diese Geschmacksrichtung von RHO Kombucha wird roh hergestellt und ist somit nicht pasteurisiert. Dies ist auch an den enthaltenen kleinen Schwebeteilchen erkennbar. Die Sorte Hibiskus-Rose Pfeffer sorgt für ein wohliges Gefühl im Bauch und wirkt angenehm erfrischend. Ich kann diese Sorte nur empfehlen.

Test #4: Fairment Kombucha Lemongras-Minze

Tester: Swantje
Hersteller: Fairment
Geschmacksrichtung: Lemongras-Minze
Pasteurisiert: Nein

Kombucha Lemengras-Minze
Fairment Lemengras-Minze

Nachdem unser erster Versuch Kombucha selber herzustellen nicht geklappt hat, haben wir einen neuen Scoby bei Fairment bestellt und die Chance genutzt gleich den 4er Probiermix mit zu bestellen. 24,90€ für 4 Flaschen, sprich ca. 6,20€ für eine, sind ganz schön teuer und daher die große Frage: Lohnt es sich? Lemongras-Minze ist eins der vier möglichen Geschmacksrichtungen, die ich nun testen darf.

Wie man auf dem Bild sieht, hat der Kombucha ordentlich Kohlensäure. Da die Organismen dieses Kombuchas noch leben, entwickelt sich auch beim lagern immer mehr Kohlensäure. Daher liest man häufig, dass die Deckel gerne mal aufplatzen kann. Das blieb mir zum Glück erspart.

Sehr positiv ist mit aufgefallen, dass der Kombucha nicht so extrem nach nach Apfelessig riecht. Dennoch muss ich sagen, dass mir der Geschmack etwas zu sauer ist. Die Säure hat eher zu einem unangenehmen zusammenziehen der Schleimhäute gesorgt, als dafür, dass ich das Getränk genießen kann. Der Lemongras Geschmack überwiegt den der Minze, der dennoch gut zur Geltung kommt. Da mir die Geschmacksrichtung im Allgemeinen sehr gut gefällt, habe ich den Kombucha mit Sprudelwasser verdünnt und so die etwas unangenehme Reaktion verhindert. Ich muss sagen, dass ich nun richtig zufrieden bin. Als positiven Nebeneffekt habe ich nun mehr Kombucha für den gleichen Preis, sodass sich der Kauf um so mehr lohnt.

Test #3: RHO Kombucha Original

Tester: Niklas
Hersteller: RHO Kombucha
Geschmacksrichtung: Original
Pasteurisiert: Nein

Wie schmeckt RHO Kombucha Original?
RHO Kombucha Original

Bei den Produkten von RHO Kombucha spricht mich persönlich das Design total an. Die Flaschen erinnern in ihrer Form und Farbe total an kleine Medizinflaschen aus der Apotheke. In diesem Fall kann von klein jedoch keine Rede sein, denn für den Test habe ich mir die 473 ml Flasche gegönnt. Alternativ könnt ihr RHO auch in 273 ml Flaschen kaufen. Vorm ersten Schluck fällt mir Hefe Geruch auf, den Swantje bereits beim Test einer anderen Sorte festgestellt hat. RHO Original hat eine wässrig-gelbe Farbe. Nun komme ich endlich zum Geschmack! Mein erster Eindruck: Schmeckt! Ich finde der Kombucha schmeckt leicht süßlich und vor allem beim Schlucken recht säuerlich. Darüber hinaus bringt das Getränk durch die Kohlensäure ein angenehmen Prickeln mit sich. Ich kann mir RHO Original gut als Abkühlung an heißen Sommertagen vorstellen.

Beim genauen Blick ins Glas kann ich kleine Partikel der Kombucha Kultur erkennen. Macht auch Sinn, schließlich ist RHO nicht pasteurisiert und somit sehr gesund! Welche Wirkungen Kombucha dadurch mit sich bringt, kannst Du hier erfahren.

Test #2: RHO Kombucha Ingwer-Limette

Tester: Swantje
Hersteller: RHO Kombucha
Geschmacksrichtung: Ingwer-Limette
Pasteurisiert: nein

RHO Kombucha Ingwer-Limette
RHO Kombucha Ingwer-Limette

Wie du vielleicht schon weißt, durften wir eine der zwei Mitgründer von RHO Kombucha treffen. Bereits bei diesem Besuch wurde uns der Geschmack Ingwer-Limette zum probieren angeboten. Wir waren uns alle einig, dass dieser Kombucha was ganz besonderes ist. Denn nicht nur die Eigenschaft, dass er wirklich raw ist hat uns überzeugt, sondern auch der Geschmack dieses Teegetränks. Der Geruch hingegen ist wie bekannt eher gewöhnungsbedürftig (Essig/Hefe). Die einen mögen es gerne, die anderen weniger. Aber kommen wir nun endlich zum Geschmack. Aufgrund von einem hohen Kohlensäuregehalt prickelt es ordentlich im Mund, wenn man einen Schluck nimmt. Mit dem ersten Runterschlucken macht sich ein leicht bitterer Limettengeschmack im Mund breit. Die Schärfe des Ingwers ist kaum zu spüren, da das Teegetränk auch eine leichte Süße mit sich bringt. Jedochbleibt auch der Geschmack des Ingwers nicht unbemerkt.

Bereits einige Tage nach unserem Besuch, hatte ich auf jeden Fall das Verlangen noch mehr von diesem Kombucha zu trinken. Nun kommen wir zum „Problem“. Derzeit RHO Kombucha nicht so leicht zu erwerben. Einige Cafes, Restaurantes und kleine Läden in Hamburg bieten RHO Kombucha an. Jedoch ist das Getränk derzeit online nicht zu erwerben. Aber es bleibt auf jeden Fall die Hoffnung, denn bei unserem Besuch haben wir erfahren, dass nicht nur der Onlineshop bald wieder eröffnet wird, sondern RHO Kombucha dann auch in einigen Edekas zu erwerben ist. Ich persönlich erkläre hiermit diesen Kombucha zu meinem derzeitigem Favoriten!
Hier kannst du mehr über unseren Besuch erfahren.

Test #1: Wie schmeckt Voelkel Kombucha Limette-Ingwer?

Tester: Niklas
Hersteller: Voelkel
Geschmacksrichtung: Limette & Ingwer
Pasteurisiert: ja

Wie schmeckt Voelkel Kombucha
Voelkel Kombucha im Test

In unserem ersten Test schauen wir uns den Kombucha von Voelkel etwas genauer an. Die Sorte Limette & Ingwer habe ich in einem Bio Supermarkt in Hamburg Bahrenfeld gekauft. Dort gibt es auch den klassischen Kombucha von Voelkel zu kaufen, welchen wir auch noch probieren werden. Die Farbe des Getränkes erinnert mich an naturtrüben Apfelsaft, wobei sich der Geschmack natürlich stark unterscheidet. Das Getränk hat meiner Meinung nach einen sehr angenehmen Gehalt an Kohlensäure und lässt sich in dieser Hinsicht gut konsumieren. Geschmacklich fallen mir zwei Dinge besonders auf: Während der Limettengeschmack vor allem im Abgang zur Geltung kommt, entfaltet sich der Geschmack der Ingwer erst nach dem Schlucken und bleibt als Nachgeschmack erhalten. Dieser Kombucha wurde mit grünem Tee hergestellt, dem Bio Saft aus Limetten und Ingwer hinzugefügt wurde. Der Kombucha von Voelkel ist pasteurisiert, sodass die gesundheitliche Wirkung nur eingeschränkt vorhanden ist.